YourDesigner

Your Designer

Mit Your Designer wollen wir eine Möglichkeit bieten, den passenden Designer für jeden Anlass und Bedarf zu finden.

Egal, ob Interessenten auf der Suche nach einem Webdesigner sind, der ihren Internetauftritt professionell gestaltet, oder nach einem Modedesigner, der das Design für die Kollektionen des eigenen Labels übernehmen kann, auf Your Designer werden sie fündig.

 

Your Designer – was der richtige Webdesigner bieten sollte

Bleiben wir beim Beispiel des Webdesigners. Er sollte mehr können, als nur die klassischen Baukastensysteme á la Wordpress oder 1&1 umzusetzen. Er muss in jedem Fall Programmierkenntnisse aufweisen, um eine erfolgreiche, ansprechende und professionelle Website gestalten zu können. Bei Your Designer gibt es den passenden Webdesigner für die eigenen Wünsche. Er kann nicht nur attraktive Seiten programmieren, sondern kennt sich auch mit Fragen des Designs bestens aus.

Ebenfalls achtet er auf eine ausreichende Usability. Das heißt, der User muss sich auf der Seite schnell und einfach zurechtfinden. Hier ist weniger oft mehr, so dass Your Designer eine möglichst klar strukturierte und einfache Seitenstruktur erarbeiten sollte. Bunte Bildchen, die aufploppen, verlängern die Ladezeiten der Website unnötig. Das führt oft zu technischen Abwertungen bei den Suchmaschinen und damit zu einem schlechteren Ranking in diesen. Gerade das Ranking ist aber wichtig, um viele Besucher auf seiner Seite zu erhalten.

Dementsprechend sollte ein guter Webdesigner sich auch in dieser Thematik auskennen und die Seite von Anfang an so programmieren, dass diese den Anforderungen der Suchmaschinen entspricht und die später unweigerlich folgende Suchmaschinenoptimierung einfach vonstattengehen kann.

 

Your Designer – das sollten Modedesigner mitbringen

Auf Your Designer gibt es neben den Webdesignern auch den großen Bereich der Modedesigner. Sie können sich mit textiler Mode befassen, aber auch mit dem Schmuckdesign. Für den Modedesigner steht vor allem die Teamfähigkeit ganz oben bei den Must Haves. Denn er muss eng mit anderen Abteilungen, wie Qualitätssicherung und Einkauf zusammenarbeiten. Was bringt das beste Design und die beste Materialauswahl, wenn das Material im Einkauf nur so teuer zu beschaffen ist, dass sich die Zielgruppe die entworfenen Stücke nicht leisten kann?

Ebenfalls muss der Mode- und Schmuckdesigner viel Kreativität mitbringen. Er muss das Rad quasi immer wieder neu erfinden. Dafür ist es erforderlich, dass er sich über die aktuellen Trends auf dem Laufenden hält, regelmäßig Messen und Fashion Shows besucht und vieles mehr. Zusätzlich sollte er betriebswirtschaftlich denken können, denn zu aufwändige Schnitte sind in der Produktion teuer und verteuern letzten Endes auch das Endergebnis.